Maximilian der Starke

 

Plakat Der Arnhofer-Bauer möchte seinen Sohn mit der Tochter vom Oberhof verheiraten. Mit dem alten Oberhofer ist er schnell handelseinig, zumal dessen Tochter über eine erkleckliche Mitgift verfügt.

Die jungen Leute aber haben andere Pläne. Der Arnhofer-Sohn hat ein Mädchen in der Stadt, und die Oberhof-Tochter liebt den Leiter der örtlichen Sparkasse. Der allerdings gefällt dem Pberhofer schon deshalb nicht, weil er nicht aus der Landwirtschaft kommt und "nichts an den Füßen hat".

 

Mit Hilfe des Altknechts bringt der junge Arnhofer sein Mädchen als Knecht verkleidet auf den Hof. Als die beiden Liebenden nun zusammen "erwischt" werden, glauben die Eltern, ihr Sohn sei "anders".

 

Daß diese "Verirrung" für Verwirrung sorgt, können Sie sich vorstellen. Und weil die Alten nichts unversucht lassen, diese unselige Verbindung zu beenden, ist das Tohowabohu natürlich vorprogrammiert.

 

Bilder TIB 1997

Die Rollen und ihre Darsteller

Maxi, Schuhverkäuferin Irmtraud Vöste
Toni Arnhofer, Jungbauer Klaus Maerz
Franz Arnhofer, Bauer Wilfried Gomersky
Anna Arnhofer, dessen Ehefrau Ellen Schott
Moritz, Altknecht Horst Himmler
Rosa, Magd Isolde Fäth
Lolita Ledig, Lebedame Anja Himmler
Bartholomaeus Ober, Großbauer Rudolf Mück
Sibille, Tochter von Ober Iris Jung
Herr Reisig, Sparkassenleiter
Reinhard Schwinn
   
Regie Ludwig Berz
Assistenten Inge Wiederhold
Stefan Kaffenberger
Souffleuse Christel Keller
Technik Petro Fleck
Hermann Wettlaufer
Maske Erika Emrich
Sonja Emrich
Kulissen Wilfried König
Erfried Zeiske

Impressum | ⇧ nach Oben ⇧ | Disclaimer