Kategorien
Theateraufführung TiB Veranstaltung

Zwei Detektive und keiner blickt durch

Werner Wäscher ist misstrauisch und engagiert eine Detektivin, um seine vermeintlich untreue Frau überwachen zu lassen. Fast gleichzeitig heuert auch Karin Wäscher auf Veranlassung ihrer giftigen Mutter einen Detektiv an, denn die Frau Mama hat Werner mit der Detektivin Andrea Magnum gesehen und hält sie für seine Geliebte.

Was der Zuschauer längst ahnt, hält die Akteure auf der Bühne eine Weile gehörig auf Trab: Das Missverständnis klärt sich nicht so schnell, denn beide Detektive glänzen nur durch ihre technische Ausrüstung, nicht jedoch durch Scharfsinn und Einfallsreichtum. Noch dümmer stellt sich nur noch Jago an, ein kleiner Dealer mit großer Klappe. Ihm gelingt es, seinen gesamten Pillenvorrat im Hause Wäscher zu verlieren. Auf Jago scharf sind Alex und Babsi Wäscher, die Kinder von Karin und Werner: Alex will Jago verdreschen und Babsi findet ihn “ja sooo cool”.

Die unkoordinierten Aktivitäten der Akteure bringen sämtliche Familienmitglieder an den Rand des Wahnsinns. Kompliziert wird die Situation obendrein noch durch den Umzug der Oma und ihre überkandidelte Innenarchitektin, die ihre Nase in alles hineinstecken muss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.