Kategorien
Theateraufführung TiB Veranstaltung

Whiskey, Geld und fauler Zauber

Adelbert macht sich mit seiner Tochter Bärbel und Butler James auf den Weg zum Geburtstag der reichen Edelgunde. Sie hat alles: Geld, Schmuck, schöne Kleider, eine (ein-)gebildete Tochter. Was ihr fehlt ist ein Adelstitel, den sie durch eine Heirat mit Adelbert erlangen möchte. Grafens haben auf der Fahrt eine Reifenpanne und kommen auf den Hof von Elfriede. Sie lebt dort mit ihrem Sohn Jonny, der Magd Lene und Walburga.

Gar nicht traurig über die Panne, beschließen James, Adelbert und Bärbel ein paar Tage bei Elfriede und den anderen auszuspannen. Jack, der Geist eines Vorfahren von Adelbert, erscheint und erzählt ihm, dass er eigentlich Schotte ist und den Clan retten muss. Da er der letzte der Linie von McChickin ist, muss er unbedingt einen Sohn zeugen, damit der Name derer von McChickin weiterlebt.

Zu allem Überfluss erscheint am anderen Morgen Edelgunde mit TochterAdelheid und Zofe Susanne. Edmund, Komplize von Susanne und Verlobter von Adelheid, lässt auch nicht lange auf sich warten und möchte mit Susannes Hilfe endlich an den Schmuck der Damen kommen. Er erweist sich als gesuchter Heiratsschwindler, der sich mit Susannes Hilfe bei betuchten Damen einschmeichelt, um sie dann auszurauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.